Ferrolegierungen

Handel

Ferrolegierungen Handel

Unter dieser Bezeichnung versteht man besondere Legierungen von Eisen mit anderen Elementen, die beim Verarbeiten und Frischen des Edelstahls dem Metallbad hinzugefügt werden, um die für seine Herstellung notwendigen Bestandteile zu korrigieren und die jeweils für die Legierung gewünschten Werte zu erhalten. Ferrolegierungen haben zudem häufig den Vorteil, mit einem niedrigeren Schmelzpunkt als reines Metall arbeiten zu können.

Neben dem Handel mit Edelstahl verkauft Giuliani Metalli daher seit mehreren Jahren Ferrolegierungen, insbesondere Ferrotitan, Ferromolybdän und Ferroniob, an die wichtigsten Zielmärkte und Verbraucher. Für weitere Informationen zu unserem Angebot oder eine Bewertung füllen Sie das Formular auf dieser Seite aus. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Nachfolgend werden die wichtigsten angebotenen Ferrolegierungen beschrieben.

Ferrotitan ist eine Ferrolegierung mit einem variablen Titangehalt zwischen 15% und 75%. Es kommt in der Hüttenindustrie als Reinigungs- und Desoxydationsmittel für Stahllegierungen zum Einsatz.

Ferromolybdän ist eine Legierung mit einem Molybdängehalt von 60-75% [1] Es ist in der Hüttenindustrie die wichtigste Quelle für Molybdän bei der Herstellung von HSLA-Stahl. Ferroniob enthält 60%-70% Niob. Es handelt sich um die wichtigste Quelle für Niob bei der Herstellung von HSLA-Stahl, wobei es über 80% der weltweiten Herstellung von Niob deckt.

Ferrochrom (FeCr) ist eine Eisen-Chrom-Legierung, die 50%-70% Chrom nach Gewicht enthält.

Ferrosilicium ist eine Eisen-Silicium-Legierung mit einem durchschnittlichen Siliciumgehalt zwischen 15% und 90%.

Ferromangan ist eine Eisenlegierung mit hohem Mangangehalt. Die nordamerikanische Standardspezifikation ist ASTM A99 und sieht eine Unterteilung in Standard-Ferromangan, Ferromangan mit mittlerem Kohlenstoffgehalt und Ferromangan mit niedriger Kohlenstoffemission vor.

Ferrotitan ist eine Ferrolegierung, deren Titangehalt zwischen 15% und 75% variieren kann. Es wird in der Eisen- und Stahlindustrie als Reinigungs- und Desoxidationsmittel für Stahllegierungen eingesetzt.

 

Ferromolybdän ist eine Legierung, deren Molybdängehalt ca. 60-75% . Es ist von grundlegender Bedeutung in der Eisen- und Stahlindustrie und die Hauptquelle für Molybdän für die Realisierung von HSLA-Stählen.

 

Ferroniob ist eine Legierung mit einem Niobgehalt von 60-70%. Es ist die Hauptquelle für Nioblegierungen des HSLA-Stahls und deckt über 80% der weltweiten Niobproduktion ab.

Ferrochrom (FeCr) ist eine Chrom- und Eisenlegierung, die 50 bis 70% Chrom enthält.

 

Ferrosilicium ist eine Eisen- und Siliciumlegierung,deren durchschnittlicher Siliciumgehalt zwischen 15% und 90% liegt.

Ferromangan ist eine Ferrolegierung mit einem hohen Mangangehalt. Der spezifische nordamerikanische Standard ASTM A99 soll zwischen Standard-Ferromangan mit mittlerem und niedrigem Kohlenstoffgehalt unterscheiden.